Studiengänge für die fachgebundene Hochschulreife

(ohne zweite Fremdsprache)

> Fachrichtung Wirtschaft

a) Bachelor-/Master-/Diplom:
    Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge: einschließlich
    Wirtschaftsingenieurwesen, -informatik und -mathematik.
    Statistik

b) Lehramt an beruflichen Schulen:
    Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fächer jeweils als berufliche
    Fachrichtungen

> Fachrichtung Sozialwesen

a) Bachelor-/Master-/Diplom:
    Pädagogik, Psychologie, Biologie, Biochemie

b) Lehramt an beruflichen Schulen:
    Sozialpädagogik, Pflege, Gesundheit

c) Lehramt für Sonderpädagogik

 

Die Studienplatzvergabe erfolgt nach den Regelungen der jeweiligen Hochschule. Bitte holen Sie für sich die notwendigen Informationen ein.

 

Aufnahmevoraussetzungen

  • Bewerber/innen benötigen die Fachhochschulreife oder einen gleichwertig anerkannten Abschluss,
  • Bewerber/innen müssen die Aufnahmevoraussetzungen zur Berufsoberschule I oder zur dualenBerufsoberschule erfüllen,
  • Bewerber/innen können die Prüfungen der Fachgebundenen oder der Allgemeinen Hochschulreife einmal wiederholen,
  • die Fachrichtung, die sich durch die berufliche Vorbildung ergibt, kann gewechselt werden,wenn vorher ein einjähriges Praktikum absolviert und eine Eignungsprüfung abgelegt wurden.

 

Förderung

Elternunabhängige BAföG-Förderung!
Zuständig ist das Amt für Ausbildungsförderung der Kreisverwaltung Neuwied.
Ansprechpartnerin ist Frau Schilling, Telefon 02631 - 803 347

 

Dauer

  • Vollzeit: 1 Jahr

 

Ziel

  • Fachgebundene Hochschulreife

oder

  • Allgemeine Hochschulreife

Berufsoberschule

Die Fachgebundene Hochschulreife wird mit dem Abschluss der BOS II erworben, sofern keine zweite Fremdsprache (in der Regel Französisch) in ausreichendem Umfang erfolgreich nachgewiesen wird.

  • Mit dem erfolgreichen Abschluss der BOS II wird die Allgemeine Hochschulreife erworben, wenn in der zweiten Fremdsprache (160 Unterrichtsstunden) die Note „ausreichend" erreicht wird.
  • Voraussetzung zum Besuch dieses zusatzqualifizierenden Unterrichts in der BOS II sind Vorkenntnisse in Französisch (160 Unterrichtsstunden), z.B. durch den erfolgreichen Besuch des Französischangebotes in der BOS I oder eines vergleichbaren Nachweises.

Als Alternative zum Französisch-Unterricht in der BOS II kann auch der Nachweis von 4-jährigem Französisch-Unterricht (versetzungsrelevant / keine AG) in der Sekundarstufe I erbracht werden, wenn die Abschlussnote „ausreichend" oder besser ist.

 

Prüfung

Die Abschlussprüfung erfolgt in schriftlicher und mündlicher Form.

 

Schriftliche Prüfung

Aufsichtsarbeiten in den Fächern:

> Deutsch / Kommunikation
> Englisch
> Mathematik
und zusätzlich in der jeweiligen Fachrichtung:
> Betriebswirtschaftslehre / Informationsverarbeitung oder
> Pädagogik

Die mündliche Prüfung kann sich auf alle Fächer der Stundentafel erstrecken, außer Sport.

 

Studienfahrt

Die Klassen der BOS II führen eine fünftägige Studienfahrt durch. Reiseziel und Studienschwerpunkte werden am Schuljahresbeginn bekannt gegeben.

 

Stundentafel der Berufsoberschule II

  Gesamtstundenzahl*
Deutsch/Kommunikation (K) 160
Englisch (K) 

240

Mathematik (K) 240
Religionslehre/Ethik (G) 80
Sozialkunde (G)      80
Sport (G) 80
   
Wirtschaft  
Biologie oder Chemie oder Physik (G)** 80
Betriebswirtschaftslehre/
Informationsverabeitung (K)

 

240

Rechnungswesen (K) 120
   
Sozialwesen  
Biologie oder Chemie oder Physik (G)** 80
Pädagogik (K) 200
Psychologie (K) 160
   
Zusatzqualifikation zum Erwerb der
Allgemeinen Hochschulreife
 
Französich (G) 160

 

(K) = Kernfach
(G) = Grundfach
* = bezogen auf 40 Schulwochen
** = nach den Möglichkeiten der Schule

Tags: Bildungsgang

Wir lernen selbstgesteuert ...

... durch Individual- und Teamorganisation zum besten Ergebnis

Was heißt das?

„Menschen lernen selbst und ständig.“bild selbststeuerung 550

(Andreas Müller: Mehr ausbrüten, weniger gackern, S. 109)

Im Unterrichtsgeschehen gilt es, Ergebnisse der Hirnforschung so zu berücksichtigen, dass diese für strukturierte Lernprozesse gewinnbringend genutzt werden können. Im Kern geht es darum, Schule und Unterricht so zu arrangieren, dass der Weg zum selbstgesteuerten Lernen gebahnt und ständig weiter ausgebaut wird. Dabei ist zu beachten, dass im schulischen Kontext selbstgesteuerten Lernprozessen durch die definierten Bildungsabschlüsse und die damit verbundenen Lehrpläne klare Vorgaben gemacht werden. Erfolgreiche Bildungsprozesse werden sich daher daran messen lassen (müssen), inwieweit die Ziele der gewählten Bildungsgänge tatsächlich erreicht wurden. Diese Ziele sind in den Lehrplänen als Kompetenzen formuliert und werden transparent gemacht, damit der/die Lernende sich auf den Lernprozess mit klaren Zielen einlassen kann.

Ein Weg dies umzusetzen ist das selbstgesteuerte Lernen („SeLe“).

Dazu hat die Alice-Salomon-Schule eine Handreichung vorgelegt (Dezember 2011), in der die Prozesse detailliert erläutert werden. 

Handreichung_SELE.pdf adobe pdf icon

Selbststeuerung einüben durch den SeLe-Begleitkurs

Wer an unsere Schule kommt, ist in der Regel durch Fremdsteuerung geprägt. Er/sie hat erlebt, dass Selbststeuerung bei schulischen Lernprozessen selten gefragt ist bzw. kaum gefördert wird. Daher gibt es an der Alice-Salomon-Schule seit Februar 2013 einen eigens eingerichteten Kurs, um Selbststeuerung zu erlernen: Den SeLe-Begleitkurs. Darin bereiten die Schüler u.a. eine „Schüler-Lehrer-Konferenz“ vor, in der sie ihre Vorstellungen von gutem Unterricht und guter Schule darlegen und mit den Lehrern entsprechende Beschlüsse fassen. Die Schüler laden die Lehrer zur Konferenz ein, arrangieren die Räumlichkeit, moderieren die Veranstaltung, protokollieren die Ergebnisse und reflektieren den Prozess.

Wir arbeiten digitalgestützt ...

... optimal vorbereitet auf das 21. Jahrhundert

Was heißt das?

Headline

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Unser Konzept ... (2)

 

... optimal vorbereitet auf das 21. Jahrhundert

Was heißt das?

 

Kontakt

Sekretatriat


Mo-Fr: 07.45 - 12.15 und 13.00 - 15.00

Büro Linz:
Am Gestade 9; 53545 Linz/Rhein
Fr. Müller / Fr. Pees 
buero@bbs-linz.de
Tel.: 02644 - 9528 - 0


Büro Neuwied:
Langendorfer Str. 65; 56564 Linz/Rhein
Fr. Henschel
bueronr@bbs-linz.de

Tel.: 02631 - 9449 - 0

Partner

 Digitalpakt Schule 02

OnlyOffice 468 x 60 06  

spk logo desktop