schule im aufbruch logo big 2560px Erasmus Logosvg 

Berufsvorbereitungsjahr -- Berufliche Schwerpunkte


In unserem Berufsvorbereitungsjahr wirst du fit für den Beruf oder eine Berufsausbildung gemacht.

 

Voraussetzungen Plus

Das BVJ dürfen Jugendliche besuchen, die nicht über den Abschluss der Berufsreife oder einen gleichwertigen Abschluss verfügen und in keinem Berufsausbildungs- oder Arbeitsverhältnis stehen. Voraussetzung für die Aufnahme in das BVJ ist eine mindestens 9-jährige Schulzeit und ein Abgangszeugnis einer weiterführenden Schule oder ein Abgangs- oder Abschlusszeugnis der Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen oder ein gleichwertiger Abschluss.

Ziele Plus

Das Ziel des BVJ ist die Berufsvorbereitung und Berufsausbildungsvorbereitung. Das schuleigene Konzept versucht u.a. durch fächerübergreifenden Projektunterricht Fachkompetenz, Methodenkompetenz und Sozialkompetenz zu vermitteln. Der Unterricht findet projektbezogen und praxisorientiert statt. Das Lehrkräfteteam hat sich zur besonderen Aufgabe gesetzt, gemeinsam die jeweilige Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen zu fördern. Besondere pädagogische Betreuung und Förderung wird durch die sozialpädagogische Abteilung angeboten.

Dauer Plus

Ein Schuljahr in Vollzeitunterricht

Fachrichtungen Plus

  • Hauswirtschaft
  • Pflege
  • Metalltechnik
  • Holztechnik
  • Textilgestaltung
  • Gartenbau
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Deutsch

Unterricht Plus

  • Deutsch
  • Sozialkunde und Wirtschaftslehre
  • Religion / Ethik
  • Sport
  • Berufsbezogener Unterricht: Fachtheorie, Fachrechnen
  • Fachpraktischer Unterricht
  • Wahlpflichtfach z.B. Datenverarbeitung
  • Förderunterricht

Praktikum Plus

  • 3-wöchiges Betriebspraktikum

Abschluss Plus

  • Schüler*innen, die in den Fächern Deutsch, Berufsbezogener Unterricht und Fachpraxis (,,Sperrfächer“) mindestens „ausreichend“ beurteilt wurden und in den anderen Fächern mangelhafte Leistungen ausgleichen können, erhalten das Abschlusszeugnis des Bildungsgangs.
  • Mit dem Abschluss des BVJ wird zugleich der Abschluss der Berufsreife verliehen. Dieser ist dem Hauptschulabschluss gleichwertig.
  • Schüler*innen mit dem Abgangszeugnis der Förderschule L erhalten ein dem Abschlusszeugnis der Förderschule L gleichgestelltes Zeugnis, wenn sie zwar das Klassenziel nicht erreichen, aber in den "Sperrfächern“ mindestens ausreichende Leistungen erbringen.
  • Mit Beendigung des Bildungsgangs ist die Schulpflicht erfüllt.

Anmeldung Plus

Der Aufnahmeantrag ist schriftlich auf dem dafür vorgesehenen Formular (unten oder im Sekretariat erhältlich) an die Schule zu richten. Anmeldeschluss ist der 1. März des jeweiligen Jahres. Der Unterricht findet am Schulstandort Neuwied oder am Standort Linz statt.

Dem Antrag sind beizufügen:

  • handgeschriebener Lebenslauf mit Angabe des Berufswunsches
  • Passfoto
  • beglaubigte Abschrift oder Kopie des Halbjahreszeugnisses und des Abgangszeugnisses

Impressionen

Kunst an der ASS
Pädagogisches Konzept
Unterricht aktiv
Daltonkonzept - Kurzfassung

Kontakt

Mo - Do: 07.45 - 12.15 und 13.00 - 15.00 Uhr

Fr.: 07:45 - 12:30 Uhr


Büro Linz:

Am Gestade 9; 53545 Linz/Rhein
Fr. Müller / Fr. Pees 
buero@bbs-linz.de
Tel.: 02644 - 9528 - 0


Büro Neuwied:

Langendorfer Str. 65; 56564 Neuwied/Rhein
Fr. Weiler
bueronr@bbs-linz.de

Tel.: 02631 - 9449 - 0

Aktueller Hinweis: 

Die Schulbüros in Linz und Neuwied sind vom 8. - 19.8.2022 geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Partner

 Digitalpakt Schule 02

OnlyOffice 468 x 60 06  

spk logo desktop